Alle Beiträge von irgendwer

Stadt-Wandlungen – jetzt ausprobieren!

Unser alternativer Audio-Rundgang:
Stadt-Wandlungen

Alles könnte anders sein: Unter diesem Motto bieten wir euch einen alternativen Audio-Rundgang durch Dortmund an. An sieben Stationen gibt es Infos und Impulse, wie wir die Welt ein kleines Stück bunter, kreativer und spannender gestalten können.

O-Töne und Interviews sorgen für ein vielfältiges Hörerlebnis. Nebenbei erfährt man die City auf neue Weise.

Der Rundkartegang dauert etwa anderthalb Stunden. Alles, was ihr dazu braucht:

  • ein Abspielgerät für die Audio-Dateien
  • die 5 Audio-Dateien
  • Kreide
  • Spaß am Entdecken.

„Stadt-Wandlungen“ funktioniert terminunabhängig. Alle, die Lust haben, können ihn jeder Zeit durchführen.

Wobei: Die Dortmunder Stadtbücherei spielt eine gewisse Rolle, daher funktioniert der Rundgang am besten zu deren Öffnungszeiten. Dort bekommt ihr auch Kreide, wenn ihr zu Hause keine habt.

Die Audiodateien zum Download

Track 1 Download

Track 2 Download

Track 3 Download

Track 4 Download

Track 5 Download

Mehr Infos
  • Hier gibt’s den Stadt-Wandlungen Flyer dazu.
  • Und die Gebrauchsanleitung  „StadtWandlungen_So gehts“ für alle Fälle….
  • Und für alle, die ein bißchen Theorie nachlesen wollen, hier noch einige Infos zu inspirierender Literatur von Harald Welzer. Er ist Mitbegründer der gemeinnützigen Stiftung „FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit“, die sich das Aufzeigen und Fördern alternativer Lebensstile und Wirtschaftsformen zur Aufgabe gemacht hat.
  • Besten Dank an unseren Partner www.metropolradruhr.de/de

Laufen für Sea-Watch

Im Jahr 2016 starben erneut rund 5000 Menschen auf ihrer Flucht im Mittemeer. Für die Aktionsgruppe OpenGlobe Dortmund ist die katastrophale Situation von Flüchtenden Anlass genug, sich nicht nur mit den Hintergründen von Migration und Flucht auseinanderzusetzen, sondern sich gezielt einzusetzen.

Mit einem Sponsorenlauf am Sonntag, 8. Oktober 2017, ab 15 Uhr möchten wir auf die katastrophale Situation von Flüchtenden aufmerksam machen.
Ziel ist es, durch möglichst viele gelaufene Runden im Dortmunder Hoesch Park für die Organisation Sea-Watch Gelder zu sammeln. Sea-Watch leistet Nothilfe von Flüchtenden auf dem Mittelort und setzt sich für die Schaffung legaler Fluchtwege ein.

Beim Sponsorenlauf setzen Spendenwillige (z.B. Verwandte) auf „ihre“ Läufer*innen pro Runde einen Betrag, zum Beispiel 2 EUR. Eine Runde ist ca. 400 Meter lang.
Pro gelaufene Runde erhält jede Person außerdem ein von OpenGlobe gefaltetes Papierboot. Die Anzahl verrät am Ende, wie viel zu spenden ist. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

Wer mitmachen möchte oder Fragen zu der Aktion hat, meldet sich unter openglobedortmund@posteo.de.
sneakers-1365662_1920

Wir freuen uns auf euch!


Der 1. OpenGlobe-Herbstlauf
08.10.2017, Hoesch-Park

Bei herbstlichem Wetter und unter Federführung von Hannah Fischer schnürten beim 1. OpenGlobe Spendenlauf immerhin 13 Aktive im Dortmunder Hoeschpark die Laufschuhe.

Verwandte und Freunde haben die Läufer mit einem beliebigen Geldbetrag unterstützt. Gute Worte feuerten die Laufwilligen zusätzlich an. Denn mit sportlichem Eifer galt es, möglichst viele Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Das gespendete Geld kommt der Organisation Seawatch e.V. zugute, die geflüchtete Menschen im Mittelmeer aus Seenot rettet. So kamen mehrere hundert Euro zusammen.

Die Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund und die Revierpark Wischlingen GmbH unterstützen die Aktion, indem das Gelände kostenfrei zur Verfügung stellten.

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben!
Und: Wir laufen weiter! Bleibt dran – und macht demnächst wieder mit.posteo.de